Sommerfest bei der TNZ von 1925 e.V.

Die nächsten Geheimnisse gelüftet

 

Die Troisdorfer Narrenzunft von 1925 e.V. hatte zum Sommerfest gerufen und viele, viele kamen zum „Blaeserhof“.

Zahlreich war die Polit-Prominenz vertreten, viele Karnevalisten – aus Troisdorf und Umgebung – freuten sich an dem bunten Programm, das die Troisdorfer Narrenzunft einmal mehr auf die Beine gestellt hatte. Live-Musik mit der Gruppe „Pascal“, selbstgebackener Kuchen, Kaffee, leckeres Essen vom Grill und aus der großen TNZ-Pfanne, kühle Getränke, Spiele, karnevalistischer Austausch – sehr schön war es auf dem „Blaeserhof“.

Mit Spannung wurde die Bekanntgabe von einigen „Geheimnissen“ rund um die kommende närrische Regentschaft erwartet. Unter großem Jubel verkündeten die „Designierten“ die Namen ihrer Hofdame und des Adjutanten: Niemand geringerer als Mechtild und Dietmar Blaeser, Erster Vorsitzender und Präsident der TNZ und seine Gattin, werden die beiden durch die Session begleiten. 2006 waren sie das erste Troisdorfer Prinzenpaar in blau-weiß und verfügen über sehr viel Karnevalserfahrung.

Als Prinzen- und Gefolgeführer koordiniert Robert Gall, Vizepräsident des Festausschusses Troisdorfer Karneval, die zahlreichen Termine der Tollitäten.

Groß war die Freude bei vielen „Ovverdörper“ Karnevalisten, als die Hofburg bekanntgegeben wurde: Die „Gaststätte Klein“ wird in der Session 2017/2018 dem Prinzenpaar, seiner Equipage und dem Hofstaat eine Heimat bieten.

Für die Schönheit der Tollitäten sorgt Uschi Alder-Billig, vom „Salon Uschi“ in Oberlar, jahrelange Freundin der närrischen Regenten.

Wieder einmal wurde es sehr spät auf dem „Blaeserhof“, ein sicheres Zeichen für ein gelungenes Fest, bei dem auch Petrus erfreulicherweise mitgespielt hat.

Die meisten der Besucher freuen sich schon jetzt auf den Barbaramarkt an gleicher Stelle, am 9. Dezember, dann schon mit den proklamierten Tollitäten in ihren Ornaten.

 

Silvia Neusser

Pressesprecherin

der Troisdorfer Narrenzunft von 1925 e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.